Our Story

links Co-Gründerin Franziska Uhl und rechts Ideengeberin Ann Cathrin Schönrock

die Idee

Die Idee war geboren als Ann Cathrin beobachtete, dass ihre Mutter bei der Pflege der zwei langhaarigen Vierbeiner die ausgekämmte Unterwolle aufbewahrte, da sie “einfach zu schade zum wegschmeißen” war. Als nachhaltigkeits-orientierte Strickdesignerin fragte sie sich sofort ob man daraus kein Garn verspinnen könne und warum das wohl noch niemand gemacht habe. Es ließ sich schnell herausfinden, dass das verspinnen von Hundewolle schon eine sehr lange und alte Tradition hat - warum aber macht das heutzutage niemand der breiten Masse zugänglich?

So begann die Reise der Recherche und des Netzwerk-Aufbaus. Als sie ein paar Monate später das erste Garn in den Händen hielt, wollte sie sicher zu stellen, dass sie nicht völlig mit ihrer Idee daneben lag und beriet sie sich mit Franziska, einer angehenden Textilingenieurin, und erzählte von der Idee der Umsetzung. Die zwei hatten über die Textil- und Nachhaltigkeitsszene in der digitalen Welt zueinander gefunden haben

das Team

 

Dass die Idee alles andere als sinnlos war, zeigt vielleicht, dass Franziska inzwischen als Co-Founderin mit im Team ist. Gemeinsam forschen sie/wir nun in enger Zusammenarbeit mit Probe-Strickern und im Austausch ausgewählter Woll-Läden an der idealen Zusammensetzung für Handarbeitswolle.

die Vision

 

Unsere Vision ist es bei steigender Nachfrage im Wollmarkt diese bisher verschwendete, wertvolle Ressource der Erde zu retten. Wir wollen die wertvolle ausgekämmte Unterwolle vor der Tonne bewahren und ihr ein qualitativ hochwertiges zweites Leben schenken. Dabei liegt uns natürlich eine natürliche und lokale Herstellung am Herzen. 

das Netzwerk

 

Wie kommen wir aber an die ausgekämmte Unterwolle? Ganz einfach, würde man meinen. Tatsächlich ist es ziemlich kompliziert und basiert auf langfristigem Vertrauen: Wir bauen ein Netzwerk aus Hunde-Unterwolle Sammlern auf, dass so organisiert ist, dass jeder etwas davon hat. Denn auch die Hunde haben etwas davon. 

Mit der Hilfe von hunderten Vierbeinern und ihren Pflegern können wir bereits im zweiten Jahr erfolgreich Chiengora produzieren. Gemeinsam mit einer kleinen Spinnerei in Sachsen produzieren wir die geruchsfreie, flauschige Wolle in wunderschönen Naturfarben und weichen Qualitäten. Reines Chiengora ist zu 80% wärmer als Schafwolle und kann den Wärme- und Kälte-Haushalt auf natürlich Weise regulieren. Um das Garn ausreichend elastisch zu halten, mischen wir aktuell mit aus Deutschland bezogener Alpaka und Merino-Wolle. 

Better Together

Neugierig geworden? Auf Instagram und Facebook findet ihr Einblicke in unsere Woll Entwicklung und werdenden Strickdesigns. Über den Button Wolle kaufen gelangt ihr auf die Übersicht über unsere Einzelhändler. Außerdem wächst unser Sammler Netzwerk stetig und wir freuen uns über neue Gesichter und Fellnasen. Dazu tragt euch gerne in unseren Newsletter ein oder schreibt uns an hello@modusintarsia.com

Januar 2020

Gewinner des Heldenmarkt Start Up Preises

Auf dem Heldenmarkt in Hamburg hat Modus Intarsia den Start Up Preis der Messe gewonnen. Ausgezeichnet wurden besonders nachhaltig innovative Start-Ups