1. Beschaffung des Rohstoffes

Chiengora

Unser Chiengora wird von Hundehalter:innen, Züchter:innen und Hundesalons vornehmlich in Deutschland wie auch Österreich, der Schweiz oder Spanien während des Fellwechsels gesammelt. Das Auskämmen der Tiere ist Teil der Fellpflege eines langhaarigen Hundes und muss so oder so gemacht werden. Was normalerweise von den Halter:innen nach dem Kämmen weggeworfen wird, wird nun für uns gesammelt und mit Hilfe unseren kostenlosen Versandscheingenerators zu uns geschickt.

Alpaka für Handstrick

Unser Alpaka beziehen wir von kleinen Alpakahöfen in Deutschland. Diesen Winter stammt unsere Alpaka Wolle von einem kleinen Hof in Süddeutschland. Dort wusste man tatsächlich nichts mit der Wolle anzufangen. Nun können wir sie verwerten und mischen sie unseren Qualitäten Paw und Fluff bei. 

Schafwolle für Handstrick 

In Deutschland werden Schafe nicht für ihre Wolle sondern für die Landschaftspflege gehalten. Mehrere tausend Tonnen werden an deutscher Schafwolle jährlich verbrannt, weil niemand die tolle, regionale Faser verwendet. Wir beziehen unsere Schafwolle von unterschiedlichen Schäfern, die eine Sache alle gemeinsam haben : Sie lieben ihre Tiere und würden nie auf die Idee kommen, ihre Schafe für die Wolle zu züchten und zu quälen. 

2. Produktion des Garnes

 Wir  schreiben uns Ressourcen Effizienz und Regionalität auf die Fahne. Aus diesem Grund fokussieren wir uns darauf möglichst jeden Produktionsschritt in Deutschland oder in Europa zu halten. Das spiegelt sich auch in unseren Preisen wieder - denn wir zahlen faire, deutsche Löhne und Produktionskosten. Würden wir ins Ausland gehen, wären unsere Produkte billiger, der wahre Preis, den die Erde und zukünftige Generationen zahlen, aber deutlich höher. 

3. Logistik

Man muss verstehen, dass wir nicht einfach irgendwo anrufen und 238920 Tonnen Wolle ordern können. Jede:r einzelne Hundehalter:in schickt uns seine Wolle in einem Paket zu, für das wir natürlich die Versandkosten übernehmen. Wir arbeiten mit DHL Go Green und sind auch schon im Hintergrund an einer zirkulären Verpackung in der Entwicklung. Nichts desto trotz haben wir deutlich höhere Logistikkosten als ein klassisches Unternehmen. Das ist natürlich Teil des Konzepts, wird aber oft vergessen. 

 

 

5. Unser Preis

 

6. Was würde die normale Modeindustrie verlangen ?