Werden Hunde dafür geschoren, gequält oder gar umgebracht?

Wir verstehen Chiengora als eine der ethischsten Woll-Arten, die es gibt, denn die Unterwolle wird ausgekämmt. Der Prozess ist der gleiche wie bei Kaschmir-Ziegen. Das Auskämmen der Unterwolle gehört beim Fellwechsel zur guten Pflege der Tiere. Sie werden einzeln oder in kleinen Gruppen intensiv betreut und die Qualität der Rohfaser allein lässt Rückschlüsse auf die Haltung und ein eventuelles Stresslevel der Tiere in der Haltung schließen.
Außerdem wird ein Teil unseres Gewinnes an Tierschutzvereine gespendet. Das Sammeln der Wolle kommt also den Vierbeiner direkt wieder zu Gute.
Also nein, es wird kein Tier dafür geschoren, gequält oder gar umgebracht – im Gegenteil.