Nein, der Geruchsstoff wird, wie auch bei anderen Wollen, vor, während und nach dem Spinnprozess ausgewaschen. Am Ende verbleibt ein geruchloses Garn. Unbehandelte Naturprodukte wie Schafwollpullis können ja auch nach Schaf riechen. Das liegt dann aber daran, dass die Wolle nur sehr spartanisch während der Verarbeitung gereinigt wurde. Uns ist aber, wie oben bereits erwähnt, eine gründliche und gleichzeitig natürlich auch umweltfreundliche Reinigung wichtig, die jegliches Risiko “nach nassem Hund” zu riechen, ausschließt.
In diesem Post auf Instagram, berichtet unsere Kundin Caroline von ihren Erfahrungen mit der Chiengora im Regen:
10 noviembre 2020 — yarnsustain Admin